Ansprechpartner:
Peter Schnegelsberg
Tel.: 05606 / 7831
Mobil: 01575 / 9506677
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dirigent und Chorleiter:
Waldemar Sheljaskow

Wer:
alle zwischen 12 - 100 Jahren


Wo:
Pfarrhaus Dörnberg


Wann:
Donnerstag 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr


Das Chorprojekt ist erfolgreich abgeschlossen und aus dem Projekt geht nun der neue Chor - "Ton und Stimme im Verein hervor.
Mittlerweile sind 30 Sängerinnen und Sänger im Chor aktiv und freuen sich immer über weitere Neuzugänge.

Der "Volkschor Dörnberg" von 1871 ist die älteste Sparte des TSV Dörnberg, wenn nicht der älteste Verein Habichtswalds, zumindest Dörnbergs.

Er steht in der Nachfolge des Bürgerlichen Gesangvereins 1871 und des Arbeitergesangvereins von 1926. Beide, ihrer Zeit entsprechend, Männerchöre in gesunder Rivalität zueinander. Unter dem Nazi-Regime wurden beide verboten, zunächst der eine, später der andere. Sänger wechselten zum Teil in den noch bestehenden Chor über. Schließlich kam der Chorgesang in Dörnberg zum Erliegen.

1946 Wiedergründung eines Gesangvereins als Gemischter Chor, da viele der ehemaligen Sänger im Krieg gefallen waren. Der „neue“ Chor nannte sich „Volkschor Dörnberg“.

Erster Dirigent war Karl Streipert aus Kassel, der später von Hauptlehrer Meister abgelöst wurde. Dieser übergab sein Dirigat 1969 an Lehrer Rudolf Schellhase, der von da an die Geschicke des Chores bestimmt.
Als Rudolf Schellhase 2012 verstarb, suchte und fand man einen neuen Chorleiter: Marcel Schennink aus Kassel.

Mit dem staatlich geprüften Musiklehrer und Chorleiter Waldemar Sheljaskow konnte in 2017 ein neuer Dirigent gefunden werden.
Seit 1996 übt er seine freiberufliche pädagogisch-musikalische Tätigkeit in unserer Region aus, als Musiklehrer an der Musikschule „Wolfhager Land“, als Kreis- bzw.Chorleiter in den Sängerkreisen Wolfhagen und Kassel, als Dozent der Volkshochschule Kassel im Bereich Stimmbildung, Gesang und Chöre, sowie als Leiter mehrerer Vereinschöre und des vhs-Chores „Choradio“.

Mit seiner ungezwungenen und mitreißenden Art Musikstücke einzuüben und zu präsentieren, ist es auch dem Ungeübten möglich Lieder zu erlernen und gemeinsam vorzutragen.
Eine Ausrichtung auf bestimmte Lieder gibt es dabei nicht. Von Pop bis Rock, von Folk bis Volksmusik, alles was gesungen werden kann, populär ist oder populär gemacht werden soll, kann grundsätzlich ins Repertoire aufgenommen werden. Es richtet sich ganz nach den Mitgliedern des Chores. Jeder ist willkommen, ob Jugendlicher oder Senior, ob Männlein oder Weiblein.